13.08.2017 in Presse

Sicheres Baden in der Ruhr ist keine Vision mehr

 

Seit vielen Tagen ist es sommerlich warm. Entlang der Ruhr von Steger bis zum Kemnader Stausee sehen wir täglich viele Badende, obwohl das  Baden offiziell seit 1971 nicht erlaubt ist. In Essen wurde Ende Mai nach 46 Jahren Badeverbot ein Naturbad an dem Baldeneysee  neu eröffnet.
 

28.05.2017 in Presse

Ein interessantes Wohnungsbauprojekt ist geplant

 

21 Eigentumswohnungen sollen auf dem ehemaligen Gelände von Haus Wand entstehen.

Vor neun Jahren ist unser letztes traditionelles Restaurant mit einem großen und kleinen Gesellschaftsraum geschlossen worden, seitdem fehlt ein geeigneter Tagesraum mit Gaststätte im Kern von Bommern. Vor dem Zweiten Weltkrieg verfügte unsere Gemeinde (einschließlich Bommerholz bei 4000 Einwohnern) sogar über 22 Gaststätten bzw. Restaurants mit fast einem Dutzend Sälen, verteilt über ganz Bommern bis ins Muttental hinein. Bis zum kommenden Winter bleibt uns nur noch das Restaurant Rauendahl mit seinen Räumlichkeiten erhalten, das dann aber auch geschlossen werden soll.

14.04.2017 in Presse

Einen Leerstand weniger

 

Es tut sich etwas in Bommern: der ehemalige Aldi-Markt ist neu verpachtet. In kürze wird hier ein neuer Supermarkt eröffnen. Es wird kein Filiale einer Kette, sondern ein südländischer Frischemarkt. Dies ist eine Lücke in Bommern und wir wünschen den Inhabern viel Erfolg!

Wie heißt es so schön im Ruhrgebiet: Glück auf!

28.03.2017 in Presse

Kaum lösbare Parkplatzprobleme

 

Bommern ist bekanntlich ein beliebter Wohnort, auch deshalb sind nach dem Zweiten Weltkrieg tausende neuer Wohnungen entstanden. Bei der Bebauung des Bommerfeldes, das bis in den Sechziger Jahren noch Ackerland war, hat man - gemäß dem damaligen Baurechts - für eine angemessene Zahl an Stellplätzen und Garagen gesorgt.

10.02.2017 in Presse

Neues aus Bommern

 

Alte Straße wird schneller fertig! Am 7. Februar fand im Gemeindesaal der Freien evangelischen Gemeinde das Stadtteilforum statt. Der Prozess der Stadtentwicklung soll im Dialog zwischen Verwaltung, Politik und den Bürgen angestoßen werden. Zum Thema Baustelle und Dauersperrung der Alte Straße erklärte unser neuer Baurat Rommelfanger, dass die Tiefbaumaßnahmen, die Neuverlegung der Versorgungsleitungen und die komplette Straßenerneuerung, nicht erst im nächsten Jahr, sondern schon bis Ende diesen Jahres fertiggestellt werden sollen. Das wäre ein kleiner Lichtblick für die strapazierten Anwohner dieser Straße!

Kalender

Alle Termine öffnen.

26.01.2018 Jahresauftakt

Nadja Büteführ

www.nadja-buetefuehr.de

SPD in Witten

www.spd-witten.de

Jusos Witten

www.jusos-witten.de

Powered by

Der offizielle Blog der NRWSPD

Der offizielle Blog der NRWSPD

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Der Link zur NRWSPD

Der Link zur NRWSPD

Mitglied werden

Mitgliedschaft in der SPD