01.03.2018 in Presse

Konsequenzen aus der Dauerbaustelle Alte Straße?

 

Welche Konsequenzen müssen wir aus der Dauerbaustelle Alte Straße ziehen? Endlich ist die Alte Straße in der letzten Januarwoche für den Verkehr freigegeben worden und auch der Linienbus durfte die Straße wieder benutzen. Zwei Jahre Baustelle bedeuteten viele Einschränkungen und Unannehmlichkeiten für die Anlieger.


Konnten die Bauarbeiten nicht schneller abgewickelt werden?
 

27.12.2017 in Presse

2017: Was lief gut im Stadtteil, wo klappte es nicht

 

Das Wohnquartier Bommeraner Heide strahlt schon im neuen Glanz. Die meisten Häuser hinter dem neuen Schallschutzwall sind mittlerweile bezogen. Die Außenanlagen und die Straßenzüge im Viertel werden aber erst Anfang des nächsten Jahres fertig gestellt.

Wie schon erwähnt erhält die Bommerholzer Straße eine neue Fahrbahndecke, da im Bereich der Ortsdurchfahrtsgrenzen altersbedingte Verschleißerscheinungen vorzufinden sind. Die Gelder sind bewilligt und die Auftragsvergabe beschlossen. Auf die Anlieger kommen keine Kosten zu.

29.11.2017 in Presse

Verkehrsbehinderungen ohne Ende

 


In den Herbstferien ging auf dem Bodenborn und an der unteren Ruhrstraße im nervigsten Nadelöhr nichts mehr. An der Tiefbaustelle auf der Ruhrstraße gegenüber von Café del Sol zwischen Erbstollen und Mühlengrabenbrücke musste eine Gaspipeline mit einer neuen Umhüllung versehen werden.

18.11.2017 in Allgemein

Hinweis zur möglichen Einbrüchen

 

Im Rahmen unserer OV-Versammlung wurde über die aktuellen Wohnungs- und Geschäftseinbrüche gesprochen. Leider steigen in der Winterzeit die Einbruchszahlen allenorten an, so auch in Bommern.

Berichtet wurde auch, wie mögliche Einbrecher vorgehen: "Getarnt" als Schrottsammler fahren diese mit entsprechenden Autos zur Erkundung die Straßen ab. Leider werden auch Kinder zur Auskundschaftung von Gärten eingesezt. Mit einiger Zeitverzögerung -bis zu mehreren Wochen- erfolgen dann die Wohnungsaufbrüche.

Daher hier der offizielle Ratschlag der Polizeibehörde: „Wohnung sichern, aufmerksam sein, ,110' wählen!“

 

 

26.10.2017 in Presse

Bau der Fischtreppe: Einschränkung für Radweg

 

Die Renaturierung des Flusstals schreitet voran! Mit dem geplanten Bau einer Fischtreppe am Kraftwerk Hohenstein kommt der Ruhrverband den gesetzlichen Vorgaben der europäischen Wasserrahmenrichtlinie nach. Diese fordert die Wiederherstellung der Durchgängigkeit  von Flussgewässern in Europa für Fische und andere Flusslebewesen. Fischaufstiegsanlagen für Fischwanderungen gibt es schon an diversen Wasserwehren der Ruhr, so auch am Ruhrabfluss des Kemnader Stausees. Am Stausee Baldeney in Essen, der mit rund 9 Metern Höhenunterschied zwischen dem Baldeneysee und dem Unterlauf der Ruhr ein besonders großes Hindernis für Fischwanderungen darstellt, entsteht sogar eine neuartige Fischaufstiegsanlage, und zwar ein Fischliftsystem.

Kalender

Alle Termine öffnen.

28.06.2018, 19:30 Uhr OV-Versammlung Juni

Nadja Büteführ

www.nadja-buetefuehr.de

SPD in Witten

www.spd-witten.de

Jusos Witten

www.jusos-witten.de

SPD-Fraktion Landtag NRW

SPD-Fraktion Landtag NRW

Der offizielle Blog der NRWSPD

Der offizielle Blog der NRWSPD

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Mitglied werden

Mitgliedschaft in der SPD