Aktuelles

Veröffentlicht am 04.04.2018 in Presse

Unzumutbar, der Weg zum Anlegesteg der „Schwalbe“

Wiederholt haben sich schon Bürger beschwert, dass der Weg zur Anlegestelle der „Schwalbe“ an der Uferstraße zu steil, uneben und gar nicht geeignet für Gehbehinderte ist. Zuständig für den Weg sind die Stadt sowie die Stadtwerke als Betreiber der „Schwalbe“. Ich habe schon im letzten Jahr sowohl mit den zuständigen Mitarbeitern gesprochen, um eine tragfähige Lösung des Problems zu fnden. Dass dies kein Zustand auf Dauer ist, sehen die Verantwortlichen auch ein.


Sie haben in der Vergangenheit über Verbesserungsvorschläge diskutiert, die jedoch in der Ausführung zu teuer sind und deshalb nicht weiter verfolgt wurden. Folgende Maßnahmen sind erforderlich: Das Gefälle des Weges müsste durch Serpentinen verringert werden. Ein Geländer zum Festhalten ist notwendig. Es müssen auch die Löcher im Boden und die Stolperkanten beseitigt werden. Ich bleibe im Kontakt mit den Dienststellen.


Hauptweg im Muttental für Reiter sperren

Im letzten Bommeraner wurde darüber berichtet, dass der Ennepe-Ruhr-Kreis genehmigt hat, dass in Zukunft breite befestigte Pfade und Waldwirtschaftswege auch von Reitern benutzt werden können. Mir erscheint diese Neuregelung nicht sinnvoll, weil es besonders auf stark
frequentierten Wanderwegen wie im Muttental leicht zu unerfreulichen Begegnungen zwischen Fußgängern, Radfahrern und Reitern kommen könnte. Ich habe deshalb eine Anfrage an die Stadt gestellt.


Brückenerneuerung am Mühlengraben
Im Bereich der Baustelle wurden Überreste von Kriegsmaterial aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet. Meines Wissens nach wurden keine Explosivstoffe gefunden. Der Baufortschritt wurde jedoch dadurch um mehrere Monate unterbrochen. Weitere zeitliche Verzögerungen gab es durch strengen Frost. Das bedeutet, dass die Baustelle und die Verkehrsbehinderungen uns bis zum Sommer 2019 erhalten bleiben.


Baumaßnahmen Kiefernweg und Bommerholzer Straße
Nachdem die Versorgungsleitungen im Platanenweg recht zügig erneuert wurden, erfolgte das Gleiche im Kiefernweg. Auf Grund kalter und nasser Witterung mussten die Baumaßnahmen im Kiefernweg und auch die Deckenerneuerung in der Bommerholzer Straße unterbrochen werden, wodurch sich die Fertigstellung um mehrere Wochen verzögerte.


Kanalerneuerung Bommerfelder Ring
Der aus dem Jahr 1960 stammende Mischwasserkanal muss ausgewechselt werden, da er teilweise in Hochofenschlacke gebettet wurde, in der sich Sulfde befnden, die mit den Jahren auf Grund ihres Schwefelsäureanteils die Leitungen porös werden lassen. Der Kanal wird auf einer Länge von ca. 310 m im Bereich der Straße Am Grafloh bis zur Cranachstraße ausgewechselt. Der Baubeginn soll nach Ostern erfolgen. Die Bauzeit beträgt ca. 6 Monate. Mit weiteren Verkehrsbehinderungen muss deshalb gerechnet werden.


Klaus Wiegand

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

18.10.2018, 19:00 Uhr OV Versammlung

Nadja Büteführ

www.nadja-buetefuehr.de

SPD in Witten

www.spd-witten.de

Jusos Witten

www.jusos-witten.de

Der offizielle Blog der NRWSPD

Der offizielle Blog der NRWSPD

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Der Link zur NRWSPD

Der Link zur NRWSPD

Mitglied werden

Mitgliedschaft in der SPD